Zurück zum Blog

Ausgerenkte Kniescheibe

Ich habe einen hübschen kleinen Hund in unsere Tierklinik humpeln sehen. Es war ein junger Chihuahua. Er hat ein Hinterbein immer wieder hochziehen müssen, um es zu entlasten. Wenn er darauf vergessen hat und trotzdem drauf gestiegen ist, hat er laut aufgeschrien . Ich glaube, die Schmerzen haben ihm die Laune verdorben, denn er hat einen anderen, viel größeren Hund, der gerade rausgekommen ist, angefahren und angeknurrt. Ich habe mich lieber gleich versteckt, von Katzen wäre er in seinem Zustand sicher auch nicht begeistert gewesen. So wie ich mir es gedacht habe, haben Sylvia, Rudi und Susanne den Kleinen bald operiert. Es war eine Patellaluxation, und man kann sich gut vorstellen, dass man die gute Laune verliert, wenn die Kniescheibe dauernd rausspringt - echt lästig! Ich habe den Chihuahua dann noch ein paar Mal bei seinen Kontrollbesuchen und Physiotherapien gesehen und je mehr er auf sein Füßchen steigen konnte, desto freundlicher ist er geworden. Beim letzten Mal habe ich es sogar gewagt, mich zu zeigen und er hat mir einen wirklich freundlichen Blick zugeworfen. So cool!

Zurück zum Blog





am 26. Mai 2018 von Rossi

OP Knie